english bookmarks

16.02.2018
Yildirim in den tagesthemen: "Lasst uns die Vergangenheit vergessen"

"tagesthemen: Ein Jahr ohne Anklageschrift, es ist noch nicht bekannt, worum es wirklich geht.

Yildirim: Wollen Sie mich damit fragen, warum ich den Gerichten keine Anweisung gegeben habe?

tagesthemen: Nein, ich frage nur, ob das für Sie Ihrer Meinung nach ein Rechtsstaat ist?

Yildirim: Kann Frau Merkel in Deutschland einem Gericht sagen: "Stellen Sie diesen Verdächtigen vor Gericht, das Gericht soll ihn freilassen!"?

tagesthemen: In Deutschland würde Deniz Yücel nicht im Gefängnis sitzen.

Yildirim: Das kann ich nicht wissen. Dieses Urteil können meiner Meinung nach auch Sie nicht fällen. Die Anklagepunkte gegen ihn wissen weder Sie noch ich. Wenn Sie deshalb sich in die Position eines Richters oder Staatsanwalts versetzen, dann verstoßen Sie gegen die Prinzipien eines Rechtsstaats."

15.02.2018
Umstrittenes Schreiben: Auslands-Polen kritisieren Aufruf


15.02.2018
Gesine Cukrowski: "Von Gleichberechtigung weit entfernt"

"Man bekommt als Frau gleich den Stempel der Zicke. Wenn ein Mann sich am Set aufregt, dann ist der mutig und toll und wenn eine Frau sich aufregt, ist sie kompliziert und anstrengend. Das begegnet mir, seit ich in diesem Beruf arbeite und das hat sich bis heute nicht geändert."

13.02.2018
Krise der Sozialdemokratie: "Die SPD implodiert"

"Die SPD macht vor allem zwei Dinge falsch: Sie hat einen Mangel an Selbstvertrauen und sie ist komplett gespalten."

12.02.2018
Berliner Landgericht: Facebook verstößt gegen ganze Reihe von Datenschutz-Regeln | rbb|24 - Nachrichten aus Berlin und Brandenburg

"Wer ein Profil bei Facebook erstellt, stimmt automatisch tausenden Klauseln zu. Viele aber sind rechtswidrig, hat das Berliner Landgericht nun entschieden. Dazu gehören die Pflicht, den echten Namen zu nutzen und automatisch aktivierte Ortungsdienste in der App."

12.02.2018
Hochzeit: Behaltet eure Namen | ZEITmagazin

"Mit 18,8 Prozent  bleibt nur jede fünfte Frau bei ihrem Familiennamen. Einige hatten sicher nachvollziehbare Gründe. Verständnis habe ich für ihre Entscheidung dennoch nicht.  "

10.02.2018
"Handelsblatt"-Herausgeber Gabor Steingart geschasst


09.02.2018
Einsatz in Haiti: Oxfam zahlte Mitarbeitern Prostituierte


08.02.2018
"Die haben mich gehetzt wie ein Tier!"

"Die Schauspielerin Monika Lundi zeigte ihren Kollegen Burkhard Driest wegen Vergewaltigung an. Das Gerichtsverfahren wird zum Schauprozess. Allerdings gegen das mutmaßliche Opfer Lundi. Am 28. Juli 1980 wird Driest von einem kalifornischen Gericht verurteilt: Zu einer Geldstrafe über 500 Dollar, wegen Körperverletzung. Der Vorwurf der Vergewaltigung wurde fallengelassen. EMMA hat damals mit Lundi ein Interview geführt und mit dem Fall getitelt. Er veranschaulicht, wieso Frauen bis heute Angst davor haben, ihr Schweigen zu brechen."

06.02.2018
Zippert zappt: Schulz und Sühne

"„Schulz – der Unglücksrabe“ wäre ein Kassenschlager, natürlich mit Martin Schulz in einer kleinen Nebenrolle, gefolgt von „Schulz und Sühne“ und dem Blockbuster „Plötzlich Nichtbundeskanzler“."